1:2 - Hüsten zu uneffektiv gegen Siegen II
Saison:

Spiel:

Landesliga Staffel 2

1:2 - Hüsten zu uneffektiv gegen Siegen II!



Hüsten. Mit einer Niederlage ist der SV Hüsten 09 in das Pflichtspieljahr 2014 gestartet. Die Grün-Weißen mussten sich vor heimischer Kulisse den Sportfreunden Siegen II mit 1:2 (0:1) geschlagen geben und verloren zu allem Überfluss nach Spielende noch Torwart Sascha Zelder mit einer roten Karte. Siegen's Daniele Valido erzielte in der 26. Minute die 1:0-Führung für die Gäste und erhöhte in der 67. Minute auf 2:0. Erst in der 81. Minute verkürzte Georg Voß auf 1:2, doch für einen Punkt sollte es nicht mehr reichen.

Dieser Bericht wird Ihnen präsentiert von:
und

Durch die zehnte Saisonniederlage ist der SV Hüsten 09 am 18. Spieltag auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Die Grün-Weißen mussten sich nach neunzig intensiven Minuten im Stadion Große Wiese dem Gegner knapp geschlagen geben. Einzig Georg Voß traf für die Hüstener, die bei konsequenterer Chancenverwertung durchaus Punkte behalten hätten können. Sascha Zelder sah nach Spielende wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte.

09-Coach Torsten Garbe musste im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres 2014 auf die verletzten Fabian Fischer und Ingo Renk verzichten. Außerdem standen Benjamin Menke und Giovanni Cannata wegen Trainingsrückstand noch nicht im Kader. Dort fanden sich aber Lukas Gebhardt, Sebastian Rogalski und Max Plett wieder, die allerdings vorerst auf der Bank Platz nahmen. Gleiches galt für Mark Winkler und Georg Voß, die erst unter der Woche nach ausgestandenen Verletzungen ins Mannschaftstraining zurückgekehrt waren. So stürmte gegen Siegen II Philipp Völker in vorderster Front, während dahinter Jan Schultealbert, Chedli Melki und Ilir Kryeziu agierten.


Die Hüstener trafen im ersten
Meisterschaftsspiel des Jahres 2014
auf die Sportfreunde Siegen II.
Die Partie, die vor knapp 200 Zuschauern im Stadion Große Wiese in Hüsten stattfand, begann gleich mit einer Großchance. Schon nach zwei Minuten tauchte Ilir Kryeziu einschussbereit vor Siegen's Torhüter Sven Sontowski auf, der allerdings aus kürzester Distanz parieren konnte. Der Abpraller landete allerdings bei Dirk Mikolajczak, dessen Nachschuss aus 16 Metern allerdings auf der Linie geklärt werden konnte. Den Torschrei hatten die 09er damit schon nach weniger als 120 Sekunden auf den Lippen - ein Treffer hätte den Gastgebern sicherlich gut getan.

Siegen II stand im Vergleich zum Hinspiel deutlich stabiler und lauerte erst einmal auf seine Gelegenheit. Dadurch mussten sich die wenigen mitgereisten Gäste-Fans bis zur 19. Spielminute geduldigen, ehe Muharrem Shabanaj mit einem ersten Schuss 09-Keeper Sascha Zelder prüfte. Dieser aber hatte mit dem eigentlich eher harmlosen Flachschuss Probleme und Glück, dass das Leder von seinen Händen knapp um den Pfosten gelenkt werden konnte.

Höhepunkt waren über die gesamten neunzig Minuten eher rar gesät. So ließ die dritte Möglichkeit der Partie bis zur 26. Minute auf sich warten, ehe die Sportfreunde einen Eckball zugesprochen bekamen. Dieser wurde am ersten Pfosten verlängert und landete bei Daniele Valido, der vollkommen frei zum Abschluss kam und das Leder über die Linie brachte. Das 1:0 für die Gäste, die mit ihrer ersten richtigen Gelegenheit den Führungstreffer erzielten.


Philipp Dellmann (rechts) besetzte mit
Marc Werner das defensive Mittelfeld.
Die Hausherren mussten sich nach diesem Gegentreffer erst einmal schütteln und benötigten ein paar Minuten, um selbst wieder für Offensivaktionen zu sorgen. Erst in der 38. Minute trat die Garbe-Elf wieder in Erscheinung, erspielte sich aber gleichzeitig die nächste Großchance. Nach einem langen Diagonalball von Ilir Kryeziu lief Jan Schultealbert alleine auf das Siegener Tor zu, verfehlte aber freistehend vor Torwart Sven Sontowski das Ziel um Zentimeter. Das Leder strich am langen Pfosten vorbei ins Toraus, sodass es zur Pause beim 0:1-Rückstand blieb.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wollte Torsten Garbe die Angriffsbemühungen seiner Mannschaft weiter stärken und brachte Georg Voß für den gelb-rot gefährdeten Chedli Melki in die Partie. Dieser belebte das Spiel auch gleich und lief in der 56. Minute auf Sven Sontowski zu, wurde im letzten Moment aber noch von Joel Kalambay abgefangen. Dennoch wirkten die Hüstener nun frischer und waren dem Ausgleichstreffer näher als Siegen II der Vorentscheidung.

Doch wie eine alte Fußball-Weißheit belegt, schießt oft der Gegner das Tor, wenn man selbst die eigenen Chancen nicht nutzt. So sollte es auch im Stadion Große Wiese sein, wo sich die Gäste in der 67. Minute erstmals im zweiten Durchgang gefährlich in die 09-Hälfte vorarbeiteten und das Ergebnis wie aus dem Nichts auf 2:0 ausbauten. Nach einer Flanke von der rechten Außenbahn tauchte Burak Dincer frei vor Torwart Sascha Zelder auf und markierte per Direktabnahme den zweiten Siegener Treffer.


Siegen II durfte zwei Mal jubeln und
nahm deshalb die Punkte aus Hüsten mit.
Bei den Hüstenern gingen nach diesem Rückschlag die ersten Köpfe etwas herunter, doch noch wollte sich der Aufsteiger nicht geschlagen geben. Nachdem der eingewechselte Ardian Kameraj in der 71. Minute an Sascha Zelder gescheitert war, hauchte 09-Top-Torjäger Georg Voß den Gastgebern wieder neue Hoffnung ein. Nach einem langen Ball von Dirk Mikolajczak buxierte der Stürmer das Leder an Keeper Sven Sontowski vorbei zum 1:2-Anschlusstreffer (81.).

In der Schlussminuten warf der SV Hüsten 09 dann alles nach vorne, sollte am Ende aber nicht mehr belohnt werden. Damit blieb es am Ende bei einer knappen 1:2-Niederlage, die nach Spielende nicht nur durch Erlinghausen's 2:1-Sieg bei der SG Finnentrop/Bamenohl noch bitterer ausfiel. Torwart Sascha Zelder ließ sich nach Abpfiff zu einer Äußerung gegen den Schiedsrichter Jan Maßmann hinreißen, der ihm dafür die rote Karte zeigte. Voraussichtlich wird der Keeper den 09ern nun vier Wochen nicht zur Verfügung stehen. In der kommenden Woche gegen FSV Werdohl wird damit Tobias Johnke zwischen den Pfosten stehen.

SV 09: Zelder - Mikolajczak, Özbek, Köhler, Hoffmann (54. Winkler) - Dellmann, Werner - Kryeziu (70. Plett), Melki (46. Voß), Schultealbert - Völker - SFS II: Sontowski - Schneider, Kalambay, May, Arslan (79. Colak) - Shabanaj, Kapusuz (75. German), Dincer, Kesen - Erner, Valido (61. Kameraj) - Tore: 0:1 Valido (26.), 0:2 Dincer (67.), 1:2 Voß (81.) - Gelb: Melki (32.), Arslan (53.), Völker (54.), Mikolajczak (77.) - Rot: Zelder (nach Spielende)

Die Ergebnisse des 17. Spieltages
Trainerstimmen
Stimmen & Hintergründe
Video-Highlights


SPIELTAG LANDESLIGA    
 


Noch...

?
...bis zum nächsten Spiel der
ersten Mannschaft des SV Hüsten 09!

18. Spieltag

SV Hüsten 09 - FSV Werdohl

Anstoß: So., 16. März, um 15:00 Uhr
im Stadion Große Wiese!
TABELLE
 
  +/- P
     
10. SC Neheim 2 23
11. SSV Meschede 1 20
12. SV Rothemühle -10 20
13. SV RW Erlinghausen -13 18
14. SV Hüsten 09 -14 17
15. SV Ottfingen -16 12
16. SuS Niederschelden -32 4
BESUCHER
 

Statistiken

Aktueller Besucherrekord:
1289 Besucher (10.06.2013)
 

FORMULARE | KONTAKT | IMPRESSUM